AGB

In den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Sie die Regelungen zu unseren unterschiedlichen Angeboten auf www.greenstorm.eu/E-Bike-Abo/. Wir sind die Greenstorm Mobility GmbH, Geschäfts- und Postanschrift: Weidach 4, 6330 Kufstein, Österreich (im Folgenden: „GREENSTORM“).

 

Teil I regelt für sämtliche Angebote geltende allgemeine Bestimmungen. Teil II regelt die Abwicklung von Abo-Verträgen (Miete eines Fahrzeugs), Teil III erläutert die Möglichkeit das gemietete Fahrzeug zu kaufen, in Teil IV werden alle im Online-Shop abgeschlossenen Kaufverträge (Direktkäufe) über Zubehör behandelt. Teil V dieser AGB enthalten Bestimmungen zu den Themen Datenschutz, Anwendbares Recht, Streitbeilegung und Elektronische Kommunikation. Teil VI informiert über das den Verbrauchern grundsätzlich zustehende Widerrufsrecht.

 

Teil I: Allgemeine Bestimmungen

 

1. Geltungsbereich

 

Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Verbraucher. Ein Verbraucher ist eine natürliche Person, die einen rechtsverbindlichen Geschäftsabschluss zu Zwecken tätigt, die nicht primär seiner oder ihrer kommerziellen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeschrieben werden können.

 

2. Zustandekommen von Verträgen

 

Die Darstellung von Mietgegenständen, die optional auch gekauft werden können, und von Kaufgegenständen stellt jeweils kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar.  

 

Erst durch Betätigen des Feldes „Zahlungspflichtig Bestellen“ im Online-Shop geben Sie als Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags mit uns ab.

 

Ein Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde zusätzlich durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. 

 

Unmittelbar nach Abgabe dieses Angebots erhalten Sie eine Empfangsbestätigung per E-Mail. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei uns eingegangen ist und stellt keine Annahme Ihres Antrags dar. 

 

Ihr Angebot können wir vorbehaltlich einer Verfügbarkeits-, Identitäts- und Bonitätsprüfung (vgl. unten) innerhalb von 4 Werktagen durch eine weitere E-Mail annehmen. Der jeweilige Vertrag kommt mit Absenden dieser Bestätigungs-E-Mail durch uns, GREENSTORM, zustande.

 

Die für den Vertragsschluss eines Vertrags mit uns zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

Wir speichern die im Rahmen eines Vertragsabschlusses übermittelten Daten unter Wahrung des Datenschutzes und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie im Online-Shop einsehen.

 

 3. Angebotene Zahlmethoden für die Miete und den Kauf eines Fahrzeugs und für den Kauf von Zubehör

 

In Zusammenarbeit mit der micropayment GmbH, Scharnweberstr. 69, 12587 Berlin, Deutschland, bietet GREENSTORM die folgenden Zahlungsoptionen für die Miete eines Fahrzeugs und für den Kauf von Zubehör an. Die Zahlung erfolgt jeweils an die micropayment GmbH:

 

- SEPA-Lastschrift

 Bei Zahlung mittels SEPA-Lastschriftverfahren ist der Kunde verpflichtet, für eine ausreichende Kontodeckung des am SEPA- Lastschriftverfahren teilnehmenden Kontos zu sorgen, so dass die SEPA-Lastschrift eingezogen werden kann. Der Kunde wird über den Zeitraum, innerhalb dessen der beabsichtigte Zahlungseinzug erfolgen soll, informiert. GREENSTORM behält sich vor, den Forderungseinzug frühestens einen Tag nach Ankündigung vorzunehmen. 

 

- Kreditkarte

 Mit Abgabe der Bestellung geben Sie Ihre Kreditkartendaten an. Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber wird die Zahlungstransaktion automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.

 

GREENSTORM behält sich das Recht vor, die Bezahlmethoden, wie z.B. PayPal oder Paydirekt, zu erweitern oder zu kürzen (von der Kürzung ausgenommen ist das für den Abo-Kunden gebührenfreie SEPA-Lastschriftverfahren) und/oder den Paymentprovider zu wechseln, ohne dass es einer gesonderten Zustimmung des Vertragspartners bedarf. GREENSTORM wird den Vertragspartner über diese Änderungen rechtszeitig informieren.

 

Für die Bezahlung im Falle eines optionalen Kaufs verweisen wir auf Teil III dieser AGB unten. 

 

4. Änderungsvorbehalt

 

GREENSTORM behält sich das Recht vor, einzelne Bestimmungen dieses Vertrages einseitig zu ändern. Dies umfasst z.B. eine Anpassung zu Zahlungskonditionen und Services.. Der Mieter stimmt dieser Bestimmung ausdrücklich zu. GREENSTORM informiert den Mieter schriftlich unter Bekanntgabe der Änderungen mindestens 6 (sechs) Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen. Akzeptiert der Mieter diese Änderungen nicht, hat er das Recht, binnen 4 (vier) Wochen ab Erhalt der Mitteilung diesen Vertrag schriftlich zu kündigen, ohne dass ihm daraus Nachteile erwachsen. Der Vermieter sichert zu, diesen Änderungsvorbehalt nur in angemessener Weise auszuüben.

 

Teil II: Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Miete eines Fahrzeugs

 

1. Vertragsgegenstand:

 

Für alle über unseren Internetauftritt abgeschlossenen Abo-Verträge (Mietverträge) gelten die nachfolgenden Bestimmungen dieses Teils II. 

 

Mit Zustandekommen eines Abo-Vertrags überlässt Ihnen GREENSTORM das ausgewählte Fahrzeug zur Nutzung innerhalb der Europäischen Union und der Schweiz zu den in dem jeweiligen Angebot angegebenen Konditionen. Eine Verbringung und/oder Nutzung des Mietgegenstandes außerhalb der Europäischen Union und der Schweiz, ist ohne vorhergehende schriftliche Genehmigung durch GREENSTORM ausdrücklich untersagt.

 

 2. Bestellung, Abholung/Lieferung und Rückgabe von Mietgegenständen:

 

Bestellungen von Mietgegenständen sind über den Online-Auftritt von GREENSTORM möglich.

 

Die Fahrzeuglieferung wie auch die Fahrzeugrückholung nach Mietende erfolgt kostenfrei durch Lieferung bzw. Abholung an/von Ihre(r) Wunschadresse innerhalb von Österreich und Deutschland durch eine GREENSTORM Partner-Spedition.

   

3. Miet-Gewährleistung/Haftung:

 

Im unwahrscheinlichen Fall, dass gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, reklamieren Sie diese bitte umgehend gegenüber GREENSTORM. Hierzu können Sie uns telefonisch oder per E-Mail erreichen. 

 

Sollte sich ein Mangel während der Mietzeit zeigen, reklamieren Sie diesen umgehend bei GREENSTORM. Unterlassen Sie diese Anzeige, sind Sie uns zum Ersatz des aus dieser Unterlassung entstehenden Schadens verpflichtet. Nach entsprechender Anzeige haben Sie uns zur Instandhaltung/Instandsetzung Zugang zum Fahrzeug zu gewähren. Erforderliche Reparaturen werden durch uns selbst, durch beauftragte Servicepartner oder, sofern von GREENSTORM genehmigt, von einer Werkstatt Ihrer Wahl durchgeführt. 

 

Ihnen ist es untersagt, Reparaturen am Fahrzeug selbst vorzunehmen oder ohne vorherige Genehmigung von GREENSTORM, durch Dritte vornehmen zu lassen. Die Instandsetzung wird in der Form geleistet, dass nach unserer Entscheidung das Fahrzeug oder Einzelteile hiervon ausgetauscht oder repariert werden. Wird das Fahrzeug wegen eines Mangels ausgetauscht, behalten wir uns vor, Ihnen ein gleich- oder höherwertiges Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Im Austausch- bzw. Reparaturfall erfolgt der Austausch/Reparatur durch die GREENSTORM Partner. Ist eine Abholung/Zustellung des Mietgegenstandes durch die GREENSTORM Partner nicht möglich und Sie bringen das Fahrzeug nach Absprache zu einem GREENSTORM Partner, erstattet Ihnen GREENSTORM die erforderlichen Transportkosten in angemessenen Rahmen.

 

Wir haften für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, stets unbeschränkt

 

 - bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

 

 - bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,

 

 - bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder soweit der Anwendungsbereich des

    Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

 

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), haften wir ebenfalls entsprechend. Ist die Verletzung einer Kardinalpflicht jedoch nur durch einfache Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursacht, ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 

 

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

 

Bei Schäden an der Mietsache gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sollte ein Schaden nicht durch die Versicherung gedeckt sein, siehe § 5, haftet der Mieter bei Verschulden.

 

4. Pflichten des Mieters:

 

Sie haben das Ihnen zur Miete überlassene Fahrzeug sorgsam und pfleglich zu behandeln und lediglich zu seinem bestimmungsgemäßen und üblichen Gebrauch zu verwenden.

 

Mit Ablauf der Mietzeit haben Sie uns das Fahrzeug inklusive etwaigem Zubehör zurückzugeben. Bei Rückgabe muss das Fahrzeug ein dem Alter entsprechenden Erhaltungszustand und frei von Schäden sowie verkehrs-/betriebssicher sein. Normale Verschleißspuren gelten nicht als Schaden. Ist die Rückgabe von Ihnen als Mieter aufgrund verschuldeten Untergangs oder Verschlechterung nicht möglich, sind Sie uns zum Wertersatz bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes bzw. in Höhe der Wiederherstellungskosten verpflichtet. Die Regelungen zur Haftung bleiben hiervon unberührt (siehe Ziffer 3).

 

Eine Weitervermietung ohne unsere vorherige Einwilligung ist unzulässig.

 

Bei jeglicher Beschädigung oder Beeinträchtigung (z.B. Ausfall des E-Motors, defekte Schaltung oder Bremsen) des Fahrzeugs (inklusive Verlust) während der Mietzeit sind Sie verpflichtet, uns unverzüglich hierüber in Textform per E-Mail oder postalisch zu unterrichten. 

 

Sie bestätigen mit Abschluss des Mietvertrages, über einen zur üblichen Nutzung geeigneten Stellplatz für das Fahrzeug zu verfügen.

  

5. Versicherung

 

5.1 Das Fahrzeug ist zu den nachfolgenden Bedingungen innerhalb der EU und Schweiz versichert. GREENSTORM hat das Fahrzeug im eigenen Namen bei einer geeigneten Versicherungsgesellschaft versichert. Versicherungsnehmer ist somit GREENSTORM und nicht der Abo-Kunde. Die Versicherungssumme steht im Schadensfalle GREENSTORM bzw. dem von Greenstorm beauftragten oder freigegebenen Service-Partner zu und wird an diesen ausgezahlt. Schadensmeldungen haben direkt an Greenstorm per E-Mail oder Schadenformular auf www.greenstorm.eu zu erfolgen unter Angabe der folgenden Informationen:

  • Vor-/Zuname des Mieters und E-Mail Adresse
  • Bike-ID des Fahrzeugs
  • Kurze Beschreibung und Bilder des Schadens
  • Bei Unfall: Ort, Datum und Hergang, ggfs. Unfallbeteiligte
  • Bei Diebstahl: Kopie der Anzeige bei der Polizei

 

 

 

 

Nicht versichert sind nachträglich angebaute Zubehörteile wie z.B. Navigationssysteme, Action-Cams etc.

5.2  Allgemein

GREENSTORM leistet Entschädigung für versicherte Sachen, die durch nachfolgend beschriebene Gefahren und Schäden beschädigt oder zerstört werden oder infolgedessen abhandenkommen.

a) Fahrradunfall.

Als Unfall gilt ein unmittelbar von außen plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug einwirkendes Ereignis. Versicherungsschutz besteht auch für Fahrzeuge, die mit einem Kraftahrzeug, Wasserfahrzeug oder öffentlichen Verkehrsmittel befördert werden und durch einen Unfall des Transportmittels zerstört oder beschädigt werden oder infolgedessen abhandenkommen.

b) Fall- oder Sturzschäden.

Versichert ist das Umfallen des Fahrzeugs sowie der Sturz mit dem Fahrzeug – auch ohne äußere Einwirkung.

c) Vandalismus.

Vandalismus liegt vor, wenn ein Täter versicherte Sachen vorsätzlich beschädigt oder zerstört (Sachbeschädigung).

d) Brand und Explosion.

e) Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch.

f) Bedienungsfehler und unsachgemäße Handhabung.

g) Material, Produktions- und Konstruktionsfehler. Versicherungsschutz gilt nach Ablauf der zweijährigen Verjährungsfrist für die Ansprüche aus Sachmängelhaftung.

5.3 Diebstahl

Weiterhin wird für das Abhandenkommen des versicherten Fahrzeugs durch die folgenden Gefahren Schutz gewährt:

a) Diebstahl:

Das Fahrzeug ist nur versichert, sofern es in verkehrsüblicher Weise durch ein Schloss oder mindestens in gleichwertiger Weise gesichert wurden (z. B. wenn das Fahrzeug sich in einem verschlossenen Innen- oder Kofferraum eines Kraftfahrzeuges befinden). Lose mit genannten Gegenständen verbundene und regelmäßig deren Gebrauch dienende Sachen werden nur ersetzt, wenn sie zusammen mit den genannten Gegenständen entwendet worden sind.

b) Einbruchdiebstahl, sofern

• das versicherte Fahrzeug in einem geschlossenen Bereich verwahrt wurde;

• sich das versicherte Fahrzeug in einem verschlossenen Haus, verschlossenen Wohnung oder Keller oder einem verschlossenen Raum eines Gebäudes befand;

c) Raub und Plünderung sind in folgenden Fällen gegeben:

• Anwendung von Gewalt. Der Räuber wendet gegen den Mieter Gewalt an, um dessen Widerstand gegen die Wegnahme versicherter Sachen auszuschalten. Gewalt liegt nicht vor, wenn versicherte Sachen ohne Überwindung eines bewussten Widerstandes entwendet werden (einfacher Diebstahl / Trickdiebstahl).

• Androhung einer Gewalttat mit Gefahr für Leib oder Leben. Der Mieter gibt Sachen heraus oder lässt sie sich wegnehmen, weil der Räuber eine Gewalttat mit Gefahr für Leib oder Leben androht.

• Wegnahme nach Verlust der Widerstandskraft. Dem Mieter wird das versicherte  Fahrzeug weggenommen, weil seine Widerstandskraft ausgeschaltet war. Der Verlust der Widerstandskraft muss seine Ursache in einer Beeinträchtigung des körperlichen Zustands der versicherten Person haben. Diese Beeinträchtigung muss unmittelbar vor der Wegnahme bestanden haben und durch einen Unfall oder eine sonstige nicht verschuldete Ursache wie z. B. eine Ohnmacht oder ein Herzinfarkt entstanden sein. Plünderung ist das gewaltsame, widerrechtliche Aneignen von Sachen verbunden mit einer möglichen sinnlosen Zerstörung und Beschädigung.

5.4 Versicherungsschutz für Elektronikschäden

Elektronikschäden sind Beschädigungen an Akku, Motor und Steuerungsgeräten durch Kurzschluss, Induktion und Überspannung.

5.5 Versicherungsschutz für Feuchtigkeitsschäden

Versicherungsschutz besteht für Feuchtigkeitsschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten.

5.6 Versicherungsschutz für Verschleiß

Verschleiß ist die Abnutzung der technischen Teile am Fahrzeug, die der Sicherstellung der Fahrtüchtigkeit bzw. Sicherheit dienen, inklusive Reifen und Bremsbelägen.

Der Verschleiß ist zudem nur dann versichert, wenn die versicherten technischen Teile vor Erreichen der üblichen technischen Lebensdauer ihre Eigenschaft zur Sicherstellung der Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugs verlieren.

5.7 Ausschlüsse: Nicht versicherte Gefahren und Schäden

Der Versicherer leistet ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen nicht für:

a) Schäden, die der Versicherte oder sein Repräsentant vorsätzlich herbeigeführt hat;

b) Schäden aus Ereignissen, welche bereits bei Versicherungsbeginn eingetreten waren

c) Schäden, die entstehen:

• bei der Teilnahme an Sportveranstaltungen oder Wettkämpfen, sei es im Privat-, Amateur-, oder Profibereich

• bei Downhill-Fahrten

d) Schäden, die nicht die Gebrauchs- oder Funktionsfähigkeit der versicherten Sache beeinträchtigen (z. B. Kratzer, Schrammen, Lack- oder ähnliche Schönheitsschäden);

e) Schäden durch Rost oder Oxidation

f) Schäden durch Be- oder Verarbeitung oder Reparatur;

g) Schäden infolge von Manipulationen des Antriebssystems (z.B. Tuning) oder durch nicht fachgerechte Ein- oder Umbauten sowie Reinigung oder ungewöhnliche insbesondere nicht den Herstellervorgaben entsprechende Verwendung des Fahrzeugs;

h) Schäden, für die ein Dritter als Lieferant (Hersteller oder Händler), Werkunternehmer oder aus Reparaturauftrag gesetzlich oder vertraglich haftet (z. B. Gewährleistungs- und Garantieansprüche);

i) Schäden infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel führen im Versicherungsfall dazu, dass wir die Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis kürzen können. Kein Versicherungsschutz besteht, wenn der Fahrer durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen. Das ist ab 0,5 Promille der Fall.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich nicht auf Schäden, soweit der Mieter dafür von einem Dritten Entschädigung aufgrund von Garantie oder Gewährleistungsbestimmungen beanspruchen kann. Sonstige Ersatzansprüche gegen Dritte gehen entsprechend der gesetzlichen Regelung bis zur Höhe der geleisteten Zahlungen auf GREENSTORM über, soweit dem Mieter dadurch kein Nachteil entsteht.

Soweit der Mieter eine Entschädigung aus einer anderen Sachversicherung (z. B. aus einer anderen Fahrradversicherung oder aus einer Hausratversicherung) beanspruchen kann, ist diese andere Sachversicherung in Anspruch zu nehmen und es besteht kein Versicherungsschutz aus der vorliegenden Versicherung (Subsidiarität).

5.8 Obliegenheiten

Obliegenheiten des Mieters.

a) Der Mieter hat bei Schäden durch strafbare Handlungen (z.B. mutwillige Beschädigung, Diebstahl oder Unfallflucht) diese 24 Stunden nach Feststellung des Ereignisses bei der zuständigen Polizeidienststelle unverzüglich anzuzeigen. Sofern in Zusammenhang mit einem Schaden eine polizeiliche Aufnahme erfolgt ist, ist GREENSTORM darüber zu informieren. Wenn keine polizeiliche Aufnahme erfolgt ist, aber weitere Personen beteiligt sind, sind diese GREENSTORM zu benennen. Eine Kopie der polizeilichen Meldung ist innerhalb von 14 Tagen GREENSTORM zu übersenden.

b) Der Mieter hat sich zu bemühen, jeden Schaden so gering wie möglich zu halten und bei und nach Eintritt des Versicherungsfalls GREENSTORM an office@greenstorm.eu oder dem Schadenformular auf www.greenstorm.eu den Schadeneintritt, nachdem er von ihm Kenntnis erlangt hat, unverzüglich, spätestens 14 Tage nach Bekanntwerden – ggf. auch mündlich oder telefonisch – anzuzeigen und soweit möglich GREENSTORM unverzüglich jede Auskunft – auf Verlangen in Schriftform – zu erteilen, die zur Feststellung des Versicherungsfalls oder des Umfangs der Leistungspflicht des Versicherers erforderlich ist sowie jede Untersuchung über Ursache und Höhe des Schadens und über den Umfang der Entschädigungspflicht zu gestatten.

c) Verletzt der Mieter eine der genannten Obliegenheiten schuldhaft und erhält GREENSTORM dadurch keine Leistung von der Versicherung, so kann GREENSTORM Schadenersatz vom Mieter verlangen. Außer im Fall einer arglistigen Obliegenheitsverletzung kann GREENSTORM keinen Schadenersatz verlangen, soweit der Mieter nachweist, dass die Verletzung der Obliegenheit weder für den Eintritt oder die Feststellung des Versicherungsfalles zw. GREENSTORM und der Versicherung noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht zw. GREENSTORM und der Versicherung ursächlich war. Verletzt der Mieter eine nach Eintritt des Versicherungsfalles bestehende Auskunfts- oder Aufklärungsobliegenheit, kann GREENSTORM nur dann vollständig oder teilweise Schadenersatz verlangen, wenn er oder seine Beauftragten dem Mieter durch gesonderte Mitteilung in Textform auf diese Regelung hingewiesen hat.

 

6. Strafmandate und Ordnungswidrigkeiten:

 

Der Mieter haftet für die Folgen von selbst verschuldete Verkehrsverstößen, mit dem Fahrzeug. Er kommt für alle daraus entstehenden Kosten auf und stellt GREENSTORM vollständig von hieraus resultierenden Forderungen Dritter frei

 

7. Mietdauer und Kündigung:

 

Sie können im Rahmen des Bestellprozesses die Vertragslaufzeit auswählen.

 

Das Mietverhältnis beginnt jeweils entweder am 1. oder am 15. eines Monats. Die Lieferung des Mietgegenstands erfolgt vor dem jeweiligen Mietbeginn oder am Tag des Mietbeginns durch die GREENSTORM Partner-Spedition.

 

Wenn das Mietverhältnis nicht von einer Partei mit einer Frist von zwei (2) Monaten vor Ablauf der gewählten Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch um 2 Monate. Das Mietverhältnis kann mit einer Frist von zwei (2) vollen Monaten, jeweils zum Monatsende oder, sofern der ursprüngliche Mietbeginn der 15. eines Monats war, zum 14. eines Monats, von einer der beiden Parteien gekündigt werden. Das Mietverhältnis endet jedoch spätestens nach einer Gesamtvertragslaufzeit von vierundzwanzig (24) Monaten automatisch, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.

 

Kündigungen durch den Mieter haben in Textform, postalisch oder per E-Mail an office@greenstorm.eu zu erfolgen.

 

Mit Ende der Vertragslaufzeit wird das Fahrzeug für Sie kostenlos durch unsere Partner-Spedition innerhalb Österreichs und Deutschlands abgeholt. 

 

Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

GREENSTORM ist insbesondere, aber nicht ausschließlich, zur außerordentlichen fristlosen Kündigung berechtigt,

 

-  wenn Sie mit zwei aufeinanderfolgend zu entrichtenden Mieten in Zahlungsverzug geraten,

 

- wenn gegen Sie gerichtete Pfändungen oder sonstige Zwangsvollstreckungsmaßnahmen vorliegen,

 

- der Rückerhalt des Fahrzeugs im ordnungsgemäßen Zustand durch mangelnde Pflege oder den unsachgemäßen Gebrauch gefährdet ist.

 

Im Falle der außerordentlichen fristlosen Kündigung ist das Fahrzeug unverzüglich an einen Servicepartner auf eigene Kosten und Gefahr zurückzugeben, durch die GREENSTORM Partner-Spedition abholen zu lassen oder uns oder unseren Erfüllungsgehilfen Zugang zum Standort des Fahrzeugs zwecks Abholung zu verschaffen. Vom Mieter zu vertretende Schäden am Fahrzeug, die nicht über die Versicherung abgewickelt werden können, sind vom Mieter bei Verschulden zu ersetzen. Darüberhinausgehende Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter bleiben unberührt.

 

Das Mietverhältnis endet ebenso außerordentlich im Falle eines Kaufs i.S.d. Teil III dieser AGB mit dem Zeitpunkt der Übertragung des Eigentums am Fahrzeug auf den Kunden. Die entsprechenden Regelungen des Teils III (Optionaler Kauf) finden Anwendung. Ein Rückzahlungsanspruch für gezahlte Mietgebühren in Bezug auf bereits verstrichene Mietzeit ist ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Teils III (Optionaler Kauf). 

 

Zusätzlich steht Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ein Widerrufsrecht entsprechend diesen AGB zu. Siehe dazu die Widerrufsbelehrung am Ende dieser AGB. 

 

8. Zahlung:

 

Die aus dem jeweiligen Angebot von GREENSTORM ersichtliche Miete ist monatlich jeweils zum 1. bzw. 15. zu Beginn jedes Vertragsmonats im Voraus zur Zahlung fällig.

 

Die einmalig zu entrichtende Startgebühr ist zeitgleich mit der ersten Miete ebenfalls im Voraus zur Zahlung fällig.

 

Sollte das Fahrzeug vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit zurückgegeben werden, erfolgt keine anteilige Erstattung der bereits gezahlten Miete. Die auf die vereinbarte Laufzeit entfallende Miete ist in jedem Fall zu entrichten.

 

9. Preise:

 

Unsere Preise sind Euro-Preise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Höhe der monatlichen Miete und zusätzlich gewährten Optionen (bspw. Versicherungsoption), für Zubehör und weiteren Kosten (bspw. Startgebühr) ergibt sich aus der gewählten (Miet-)Option und wird im Bestellvorgang auf der Website sowie im Kundenkonto angezeigt.

  

Teil III: Erläuterung zum Kauf des gemieteten Fahrzeugs

 

Soweit angeboten, können Sie das Fahrzeug durch Nutzung der Kaufoption, nach einer Mindestmietdauer von sechs (6) vollen Monaten, jederzeit auch vor Ablauf der Mietvertragslaufzeit käuflich erwerben, sofern Sie zuvor alle Mietzahlungsverpflichtungen vollständig erfüllt haben. Anderenfalls besteht keine Kaufoption.

 

 

Zur Nutzung der Kaufoption teilen Sie uns Ihr Kaufinteresse mit einer Frist von zwei Wochen vor dem Datum der gewünschten Eigentumsübernahme unter Nennung der Vertragsnummer per E-Mail an office@greenstorm.eu mit. Sie erhalten dann ein Kaufangebot.

 

Das Abo-Mietverhältnis endet außerordentlich im Falle eines Kaufs mit dem Zeitpunkt der Übertragung des Eigentums am Fahrzeug auf den Kunden. 

 

 

Teil IV: Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Direktkauf von Zubehör im Online-Shop

 

1. Vertragsgegenstand 

 

Über den Onlineshop kann dort präsentiertes Zubehör käuflich erworben werden. Der Vertragsschluss vollzieht sich nach Teil I Nr. 2.

 

2. Abhol- und Lieferbedingungen

 

Die Lieferung erfolgt durch die GREENSTORM Partner-Spedition an Ihre Wunschadresse in Deutschland. Alternativ erfolgt die Lieferung z.B. per Post/DHL. Die Wahl der Versandart obliegt GREENSTORM.

 

Wir liefern nicht an Packstationen.

                                                                                   

3. Eigentumsvorbehalt 

 

Das jeweilige Fahrzeug oder Zubehörstück bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

4. Transportschäden

 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber der Transportversicherung geltend machen zu können.

 

5. Gewährleistung und Garantien

 

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen zur Sachmängelhaftung. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen über office@greenstorm.eu.            

                                                           

6. Haftung

 

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen im Rahmen des Verkaufs von Fahrzeugen oder Zubehör verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

 

 - bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

 

 - bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,

 

 - bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder soweit der Anwendungsbereich des

    Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

 

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) haften wir ebenfalls. Ist die Pflichtverletzung jedoch nur durch einfache Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursacht, ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 

 

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

 

Teil V: Datenschutz, Anwendbares Recht, Streitbeilegung und Elektronische Kommunikation

 

1. Datenschutz; Bonitätsprüfung

 

GREENSTORM wird alle von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten und Informationen (einschließlich eines etwaigen Kaufs, vgl. Ziff. 11 ff.) im Rahmen der nationalen gesetzlichen Regelungen sowie der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) behandeln, elektronisch speichern und verarbeiten. 

Nähere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Klicken Sie dazu www.greenstorm.eu/Datenschutz.

 

Mit Ihrem Antrag auf Abschluss eines Mietvertrages stimmen Sie unwiderruflich zu, dass wir Ihre Bonität, über die KSV1870 Holding AG, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien, Österreich bzw. SCHUFA HOLDING AG, Kormoranweg 5 in 65201 Wiesbaden, Deutschland, prüfen und Daten über die Beantragung und Aufnahme dieses Vertrages übermitteln und Auskünfte über Sie von der KSV bzw. SCHUFA erhalten, soweit dies nach Abwägung unserer Interessen mit Ihrem Interesse an dem Ausschluss der Übermittlung zulässig ist. Alternativ kann die Prüfung der Bonität auch über die Creditreform München Ganzmüller, Groher & Kollegen KG, Machtlfinger Straße 13, 81379 München, Deutschland erfolgen, GREENSTORM ist bei der Wahl des Dienstleisters (KSV, SCHUFA oder Creditreform) frei und kann weitere Dienstleister zur Prüfung der Bonität hinzufügen.

 

Nähere Informationen zu diesem Verfahren können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Klicken Sie dazu auf  www.greenstorm.eu/Datenschutz.

 

Ihnen ist bewusst, dass Sie selbst für die bei der KSV, SCHUFA bzw. Creditreform gesammelten Daten verantwortlich sind und im Falle von dort gespeicherten fehlerhaften Daten eine Korrektur verlangen können. Zu Ihren sonstigen Rechten, sehen Sie bitte unter www.www.greenstorm.eu/Datenschutz.

 

Auch die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift bei einem Kauf setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Insofern leiten wir Ihre Daten im Rahmen der Kaufanbahnung und Abwicklung des Kaufvertrages an micropayment GmbH, Scharnweberstr. 69, 12587 Berlin, Deutschland (micropayment GmbH), oder einem alternativen Paymentprovider, zum Zwecke der Adress- und Bonitätsprüfung weiter.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen nur diejenigen Zahlarten anbieten können, die aufgrund der Ergebnisse der Bonitätsprüfung zulässig sind. Weitere Informationen und Nutzungsbedingungen der micropayment GmbH finden Sie hier www.micropayment.de/about/privacy.

Ihre Personenangaben werden von der micropayment GmbH in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in den Datenschutzbestimmungen der micropayment GmbH behandelt.

GREENSTORM übergibt Zahlungsrückstände, nach zwei erfolglosen Zahlungserinnerungen/Mahnungen an dieKSV1870 Holding AG, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien, Österreich bzw. Creditreform München, Machtlfinger Straße 13, 81379 München, Deutschland, zur weiteren Betreibung. GREENSTORM übermittelt alle für die Betreibung notwendigen Kundeninformationen zu diesem Zwecke an die Creditreform München. Der Kunde stimmt diesem Vorgehen ausdrücklich zu.

 

2. Streitbeilegung

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

3. Elektronische Kommunikation

 

Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.

 

Teil VI Widerrufsrecht

 

Schließen Sie als Verbraucher i.S.v. § 13 BGB einen der oben beschriebenen Verträge ab, haben Sie ein im Folgenden beschriebenes Widerrufsrecht für den jeweiligen Vertrag:

 

Widerrufsrecht in Bezug auf den Abo-Vertrag (Mietvertrag)

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Greenstorm Mobility GmbH, Geschäfts- und Postanschrift: Weidach 4, 6330 Kufstein, Österreich) , office@greenstorm.eu, Telefonnummer +43-5372-66888 werktags von 8-12h und 13-17h.

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Widerrufsfolgen

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Bei Rückgabe des E-Bike nach Auslieferung und innerhalb der 14-tägigen Rückgabefrist wird die gezahlte Startgebühr nicht erstattet.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden, an einen unserer Servicepartner oder unsere Partner-Spedition zu übergeben. Eine Übersicht über die Servicepartner finden Sie hier www.greenstorm.eu/E-Bike-Abo/service. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden, zurückgeben bzw. abholen lassen.

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sofern Sie die Waren zurücksenden und nicht einem unserer Servicepartner oder unserer Partnerspedition übergeben, tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sofern Sie die Waren (im Falle eines Fahrzeuges) nicht normal per Post zurücksenden können, werden die Kosten auf höchstens etwa 150 EUR geschätzt. 

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust oder Nutzungsersatz der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Widerrufsrecht in Bezug auf den Abschluss des optionalen Kaufvertrags

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses, also der Annahme des Kaufangebotes (siehe dazu Ziffer 11) oder ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, je nachdem welche der beiden Möglichkeiten später eintritt.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Greenstorm Mobility GmbH, Geschäfts- und Postanschrift: Weidach 4, 6330 Kufstein, Österreich, office@greenstorm.eu, Telefonnummer +43-5372-66888 werktags von 8-12h und 13-17h.

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

 

 

Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

 

An: Greenstorm Mobility GmbH, Geschäfts- und Postanschrift: Weidach 4, 6330 Kufstein, Österreich, Email: office@greenstorm.eu

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Vermietung folgender Fahrzeuge (*)/den Kauf folgender Fahrzeuge (*)/den Kauf folgenden Zubehörs (*): 

 

Bestellt am (*) / erhalten am (*):

 

Name des/der Verbraucher(s): 

Anschrift des/der Verbraucher(s):

 

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) 

 

 

Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen.